Euronorm-Silos

Anlagenbeschreibung

Euronorm

Bei dem folgenden Beispiel handelt es sich um eine 3-zellige „EURONORM“-Anlage. Die Silos haben verschiedene Größen und verschiedene Fassungsvermögen.
Der Siloraum ist ebenerdig und durch eine Mauer von der Backstube getrennt. Mittels Fördergebläse wird das Mehl über die Förderrohrleitung zur Verwiegestation SEWA 80 transportiert.

Das Belüftungsgebläse sorgt für die Auflockerung des Mehles in den Silos und gleichzeitig für die „Fließfähigkeit“.
Am hb16-Wiegecomputer werden die Mengen aus den verschiedenen Silos abgerufen oder fix gespeicherte Rezepte gestartet.
Die beiden Gebläse (Förder-Belüftung) sind in einem ab getrennten Gebläseraum montiert. Der Schaltschrank ist ebenfalls im Gebläseraum montiert.
Die ATEX-Vorschriften sind einzuhalten.
Mit Hilfe der selbstklebenden „STICKERS“ können Sie jederzeit Ihre Wunschanlage planen und haben sofort einen Überblick, ob sich Ihre Vorstellungen räumlich auch verwirklichen lassen.

 

 

Varianten

Optionen:

  • verschiedene Behälterwaagentypen
  • verschiedene Steuerungen und Rezeptcomputer
  • verschiedene Wasserdosiergeräte
  • verschiedene Zutatenwaagen
  • verschiedene Förderleistungen

 

 

Angebotsbeispiel

Angebotsbeispiel
hb-Euronorm-Siloanlage - 3-zellig

Anlagenübersicht

1. Rohskizze:
Verwenden Sie den Vordruck „Technische Aufnahme“ aus dem Planungskatalog.
Messen Sie Ihre Räumlichkeiten aus und zeichnen Sie diesen Grundriss mit einfachen Linien auf das Millimeterpapier des Planungsbogens.
(1 quadratisches Feld entspricht 1 x 1 Meter.) Tragen Sie die Längenmaße zu den Linien ein.


2. Technische Aufnahme:
Gehen Sie die Fragen auf der Checkliste genau durch. Antworten ankreuzen bzw. eintragen. So  werden Sie Punkt für Punkt weitergeführt und können nichts Wichtiges vergessen. Bitte auch die Rückseite ausfüllen. Damit haben Sie die „Technische Aufnahme“ erledigt und können uns die Rohskizze zur Planung übersenden (siehe Faxantwort).


3. Planung:
Dazu verwenden Sie den Vordruck „Bäckereiplan“.
Kleben Sie – entsprechend der Rohskizze – Mauer-, Tür- und Fenstersticker auf das Millimeterpapier. Beziehen Sie Ihre vorhandenen Geräte in diesen Grundriß mit ein.
Ergänzen Sie nun die gewünschten Maschinen. Beachten Sie Arbeitsabfolgen und -wege und verschieben Sie die Symbole, bis Ihre „Idealsituation“ erreicht ist.
Beachten Sie die gewerbebehördlichen Auflagen und ATEX-Vorschriften! 


4. Angebot:
Kopieren Sie den fertigen Plan und faxen Sie ihn an uns. Wir erstellen umgehend Ihr persönliches Angebot.
Natürlich übernehmen wir auch gerne alle Planungsschritte für Sie – oder planen gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung für Ihre Backstube.

Downloads

Downloads

Aktuell

Wir halten laufend Messen & Seminare für unsere Kunden und Interessenten. Hier erfahren Sie über kommende Schulungen in Ihrer Nähe!

Produkte

Bedarfsgerechte, maßgeschneiderte Lösungen für Bäckereien und Konditoreien.
Zur Produktübersicht

Wir sind für Sie da!

... wann immer Sie uns brauchen! Mit weltweit mit 15 Ländervertretungen.